Grussworte an die Gemeinde zum Jahreswechsel 31.12.2020

GRUSSWORTE ZUM JAHRESWECHSEL

Liebe Gemeinde,

Wieder nähern wir uns dem Ende eines Jahres. Eines Jahres, das weltweit in die Geschichte eingehen wird. Ich brauche dazu nicht noch mehr zu kommentieren, es wurde alles gesagt, geschrieben und berichtet, was es zu berichten gab.
Ich möchte aber doch auf etwas hinweisen, das ebenfalls einzigartig war in diesen Zeiten der Corona-Pandemie, nämlich wie wir uns alle in unserer Gemeinde so außergewöhnlich engagiert haben, damit die christlichen Werte des Miteinander und Füreinander, damit Spaß, Freude und Optimismus in dem sonst so eintönigen Leben dieses Jahres erhalten blieben.
Wir haben uns riesig gefreut, dass unsere Idee vom „Lebenden Adventskalender“ so enthusiastisch von Euch aufgenommen wurde! Pastor Hoeppke und wir vom Vorstand haben so viele positive Rückmeldungen und Dank für die Umsetzung dieser Aktion erhalten, die wir nicht erwartet hatten. Dank an Euch, die Ihr mitgemacht habt, die Ihr gezeigt habt, dass wir als Gemeinde aktiv geblieben sind!
Und einzigartig der Video-Gottesdienst zu Heiligabend: über 220 Aufrufe, das ist mehr als unsere Kirche an einem 24. Dezember an Teilnehmern aufnehmen kann! Wir danken Euch allen, dass Ihr dabei sein wolltet, um der Predigt unseres Pastors zu folgen, der Orgelmusik zu lauschen, das Weihnachtsevangelium und die Bibellesungen zu hören und unseren Chor zu genießen.
Im Namen unseres Vorstandes danke ich allen Beteiligten, die zu diesem Heiligabend-Gottesdienst per Video beigetragen und die das Video bearbeitet haben.

Unsere Gemeinde ist aktiv! Unsere Gemeinde lebt! Bitte helft mit, dass es auch im Jahr 2021 so bleibt!
Denn die Perspektiven für 2021 in Peru sind alles andere als vielversprechend mit Bezug auf die Bekämpfung der Pandemie und auf die Planung für die notwendigen Impfungen, von der politisch-wirtschaftlichen Situation gar nicht zu sprechen.
Deswegen müssen und wollen wir umso mehr in unserem kleinen Kosmos alles tun, um so weiter zu machen, wie wir das Jahr 2020 gestaltet und beendet haben: unsere Kontakte untereinander pflegen mit den Video-Gottesdiensten von Pastor Hoeppke, mit Events wie dem vom 31. Oktober zum Reformationstag, mit gemeinsamen Aktionen wie dem virtuellen Adventskalender.
Wir vom Vorstand versprechen Euch, alles zu tun, um unsere Gemeinde lebendig zu halten. Wir werden sehr sorgfältig prüfen, wann wir wieder unsere Christuskirche für präsenzielle Gottesdienste öffnen können, ohne Eure Gesundheit zu gefährden.
Ich möchte nicht schließen, ohne mich bei den Pastoren Oscar Amát y León Perez und Gustavo Martínez von Cristo Rey und Padre Peter Seibt von San José zu bedanken, die uns mit ihren Hirtenbriefen und Segenswünschen den pastoralen Beistand gegeben haben, der uns durch die krankheitsbedingte Abwesenheit unseres Pfarrers Hans-Jürgen Hoeppke gefehlt hätte.

Im Namen des Vorstandes wünsche ich Euch ein fröhlicheres Neues Jahr 2021, in dem die wieder erlernten menschlichen Werte wie Dankbarkeit, Hilfsbereitschaft und Solidarität weiter bestimmend sein mögen und uns nun auf das Wesentliche besinnen und konzentrieren lassen: Gesundheit, Familie, Zusammenhalt. Möge der liebe Gott uns dabei helfen und begleiten!

Herzliche Grüße,
Euer
Reinhart Hönsch.
Vorstandsvorsitzender