Virtueller Adventskalender

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Freunde der Gemeinde in Lima, in Peru und in Deutschland:
 
schon wieder nähern wir uns dem Jahresende, den 1. Advent haben wir bereits gestern feiern können, wozu uns unser Pfarrer Hans-Jürgen Hoeppke mit seiner Videobotschaft aus Deutschland bereits den Einstieg gegeben hat.
Dieses Jahr hat uns ja nun wahrlich viel Geduld, viele Spontanentscheidungen, viele Umstellungen im Tagesablauf, viel Kreativität abverlangt, um mit der Pandemie leben zu können. Wir haben alle gehofft, dass es zur Adventszeit, zu Weihnachten, zu Neujahr besser, freier, lockerer zugehen würde, aber das ist leider nur zum Teil der Fall. Gottesdienste in Peru dürfen gemäß Regierungsbeschluss wieder unter strengen Auflagen abgehalten werden, die für uns in der Christuskirche aber zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn machen. 
 
Daher haben wir, d. h. Pastor Hoeppke, der Vorstand und die Prädikanten überlegt, wie wir den Advent trotzdem zu Euch bringen können, wie wir ihn miteinander feiern können in diesen kommenden fast vier Wochen, wie wir uns gemeinsam auf Weihnachten vorbereiten und freuen können. So wurde die Idee geboren, einen "virtuellen Adventskalender" zu erstellen, mit dem ab dem 1. Dezember bis Heiligabend jeden Tag ein "Türchen" geöffnet werden kann.
Nun stellt Ihr Euch natürlich die Frage: Wie soll das denn gehen, was haben die sich denn da ausgedacht???
Ja, Kreativität, Spontanentscheidungen (siehe oben) waren gefragt - und wir haben miteinander diese Überraschung für Euch, für Eure Familien erarbeitet: Jeden Tag, also vom 1. bis zum 24. Dezember, werdet Ihr von jedem von uns zweimal per Kurz-Video einen Beitrag sehen und hören zum Advent und zu Weihnachten in Form von Gedichten und Geschichten, Bibelversen und -sprüchen, Liedern und Reflexionen. Ihr, liebe Gemeinde, könnt so jeden Tag ein "Türchen" öffnen, indem Ihr in Eurer Mailbox den täglichen Newsletter sucht, ihn öffnet und den dort genannten Link anklickt, um zu sehen und zu hören, was dahinter steckt...........
Macht mit, seid neugierig, freut Euch über das, was dabei wohl herauskommen mag! Stimmt Euch mit uns in die Adventszeit ein, vergesst für einen Augenblick die täglichen Sorgen. Zusammen wollen wir uns auf das schönste Fest des Kirchenjahres, die Geburt von Jesus Christus vorbereiten. Alles hat seine Zeit, wie Pastor Hoeppke in einer seiner Videobotschaften aus der Bibel zitiert hat, die Sorge um den Coronavirus hat seine Zeit, aber auch der Advent hat seine Zeit, Weihnachten hat seine Zeit - und dafür haben wir alle Zeit!
 
In diesem Sinne wünsche ich Euch, auch im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen aus dem Vorstand und der Prädikanten, viel Spannung und Spaß beim "Türchen"-Öffnen und eine besinnliche Adventszeit!
 
Herzliche Grüße und bleibt gesund,
Euer
Reinhart Hönsch.
Vorstandsvorsitzender