„Auf dem Weg nach Ostern“ - Etappe 22: Ostersamstag - Ruhe finden

Auf dem Weg nach Ostern
 
03. April 2021 – Ostersamstag
RUHE FINDEN

Pastor Hans-Jürgen Hoeppke


Bibeltexte zum Nachschlagen:
2 Mose 12,1-28 – Ordnung des Passafestes
3 Mose 23,1-8 – Sieben Tage Passafest
Lukas 23,50-56 – Jesus wird begraben


„Ruhe finden“

In der Bibel steht nicht viel über die Zeit zwischen Jesu Tod und Seiner Auferstehung. Aber wir wissen, dass es während des Passahfestes war – einer Feier, die eine Woche dauerte und daran erinnern sollte, dass Gott die Israeliten aus der Sklaverei befreite.

Während der Feier teilten die Juden ein Mahl miteinander und opferten makellose Lämmer im Tempel, bevor sie sich auf die Sabbatruhe vorbereiteten. Es war der Tag vor dem Sabbat, als Jesu Leichnam nach der Kreuzigung ins Grab gelegt wurde.

Stell dir vor, du wärest damals dabei gewesen, als das passierte. Stell Dir vor, Du wärest einer von den Jüngern von Jesus. Nicht nur, dass einer deiner besten Freunde gerade zu Unrecht getötet wurde, sondern dir ist es auch bis nach dem Ruhetag, dem Sabbat, nicht erlaubt, wirklich um Ihn zu trauern.

Was die Jünger in ihrer Lage nicht erkennen konnten, war dies: der Schmerz, den sie erlebten, war Teil einer größeren Geschichte. Der Schmerz, den sie fühlten, gehörte zu dem Plan Gottes, durch den er uns alle erlösen wollte. Gott sah die Auferstehung kommen, auch wenn die Jünger sie noch nicht sehen konnten.

Ruhepausen erinnern uns daran, dass Gott Herr jeder Lage ist. Sie sind eine Hilfe, uns wieder auf das zu besinnen, was wirklich zählt: Auf Gott, der verspricht, uns mit allem zu versorgen, was wir brauchen. Wenn wir uns entscheiden, inmitten von Schwierigkeiten ruhig zu bleiben, ist genau das die Entscheidung dafür, Gott die Ehre zu geben.

Egal, was heute um dich herum passiert, entscheide dich dazu, in Gott zu ruhen und ihm zu vertrauen; auch wenn alle um dich herum sich für die Sorge entscheiden. Für Gott ist nichts unmöglich.

Gebet: Jesus, hilf mir heute, in Dir zu ruhen. Ich weiß, dass Du größer bist als alles, was um mich herum passiert. Meine Hoffnung ist in Dir allein, weil Du meine Erlösung bist. Ich glaube, dass Du die Schreie meines Herzens schon jetzt hörst, auch wenn ich die Antwort heute noch nicht sehe. Heute entscheide ich mich, meine Augen auf Dich zu richten. 
Amen.

 


 

Wie immer:
Falls Sie/Ihr ein Gespräch mit Pastor Hoeppke sucht, sendet einfach eine E-mail an die bekannten Kontaktdaten: pastor@ev-kirche-peru.org
 
Ich wünsche Euch/Ihnen eine gute, gesegnete und gesunde Woche,
Euer/Ihr Hans-Jürgen Hoeppke